Allgemeine Geschäftsbedingungen

/Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen 2017-09-19T11:52:58+00:00

§ 1 Allgemeines

§1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage für alle geschäftlichen Vorgänge mit s.n.designs, Sascha Neumann (im folgenden s.n.designs genannt). Verkauf, Lieferung und Leistung erfolgt nur zu diesen Bedingungen. Abweichungen werden nur dann Vertragsinhalt, wenn diesen zuvor ausdrücklich und schriftlich zugestimmt wurde.

§ 2 Eigentumsvorbehalt / Nutzungsrechte

§ 2.1 s.n.designs hat das Recht, auf seine Mitwirkung an der Erstellung der Webseite hinzuweisen, insbesondere auch durch einen Hinweis mit einem Link zu der eigenen Internetpräsenz. Eine Entfernung der Urheberbezeichnung ist zusätzlich zu vergüten.
§ 2.2 Die Entfernung der Urheberbezeichnung ist in schriftlicher Form (via E-Mail oder Post) bei s.n.designs einzureichen.
§ 2.3 Änderungen und Bearbeitungen der Inhalte der Webseite, insbesondere Aktualisierungen von Texten, Bildern, Grafiken und Tabellen, dürfen vom Auftraggeber oder von ihm beauftragten Dritten auch ohne Zustimmung von s.n.designs vorgenommen werden. Technische Änderungen, bei laufender Betreuung durch s.n.designs, benötigen eine schriftliche Zustimmung.
§ 2.4 Andere Nutzungen, insbesondere die Vervielfältigung oder Verbreitung der Webseite oder von Teilen daraus (mit Ausnahme der vom Auftraggeber selbst zur Verfügung gestellten Werke) in gedruckter Form oder auf anderen Webseiten, die nicht von s.n.designs gestaltet wurden, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von s.n.designs und sind zusätzlich zu vergüten.
§ 2.5 Das Nutzungsrecht geht auf den Auftraggeber erst mit der vollständigen Zahlung der Vergütung über.
§ 2.6 Bei Nichtzahlung und gemeinsamen Webhosting sowie erstellen / warten einer Internetpräsenz behält sich s.n.designs das Recht vor, das Webhosting bis zur vollständigen Zahlung zu deaktivieren. Die Internetpräsenz ist dann vorläufig nicht erreichbar.
§ 2.7 s.n.designs darf die erstellte oder betreuende Internetpräsenz des Kunden für eigene Zwecke, z.B. im Rahmen von Referenzen, verwenden.

§ 3 Pflichten und Haftung

§ 3.1 Der Auftraggeber ist verpflichtet, das für Grafikdesign zur Verfügung gestellte Material auf eventuell bestehende Urheber- und Copyrightrechte zu überprüfen und eventuell notwendige Erlaubnisse zur Verwendung hierfür einzuholen. Etwaige Ansprüche wegen Urheberrechts- und Copyright-Verletzungen gehen voll zu Lasten des Auftraggebers. Davon ausgenommen sind Bilder und Skripte, die s.n.designs beschafft. Die Verantwortung für eventuelle Textinhalte oder sonstige Veröffentlichungen trägt allein der Auftraggeber. Der Auftraggeber stellt s.n.designs von allen Ansprüchen frei, die Dritte gegen sie stellen, wegen eines Verhaltens, für das der Auftraggeber nach dem Vertrag die Verantwortung bzw. Haftung trägt. Der Auftraggeber trägt die Kosten einer etwaigen Rechtsverfolgung.
§ 3.2 s.n.designs ist verpflichtet, dem Auftraggeber bei der Erstellung einer neuen Internetpräsenz, eine fehlerfreie Arbeit zu liefern. Für Fehler, die später als 24 Stunden nach Abnahme der Internetpräsenz angefechtet werden, übernimmt s.n.designs keine Haftung. Das beheben dieser Fehler ist zusätzlich vergüten.
§ 3.3 s.n.designs übernimmt bei einer Suchmaschinenoptimierung keine Haftung auf das Ranking in den Suchmaschinen. Ansprüche vom Auftraggeber sind ausgeschlossen.
§ 3.4 Die Pflichten von s.n.designs ergeben sich vorrangig aus dem Leistungsverzeichnis, den übersandten Angeboten oder unterzeichneten Aufträgen zwischen s.n.designs und dem Auftraggeber.

§ 4 Vertragsabschluss / Zustandekommen des Auftrags

§ 4.1 Bei der Nutzung eines Online-Bestellvorgangs für Domains, Webspace und Pauschalngebote kommt der Vertrag mit Absenden der Bestellung von Seiten des Kunden zu Stande.
§ 4.2 Bei kundenspezifischen Aufträgen erhält der Kunde nach Absprache ein schriftliches Angebot von s.n.designs. Die Auftragsbestätigung kann vom Kunden mündlich oder schriftlich erfolgen, womit der Vertrag zu Stande kommt.

§ 5 Angebote

§ 5.1 Die Angebote von s.n.designs sind freibleibend und unverbindlich.
§ 5.2 Die Angebotsannahme hat in einem angemessenen Zeitraum nach Zusendung des Angebots zu erfolgen. Bei einer später als zwei Wochen nach Zusendung stattfindenden Annahme können sich vereinbarte Ausführungszeiten verlängern. Spätestens ein Monat nach Zusendung verlieren individuelle Angebote ihre Gültigkeit. Das Angebot kann nach kurzer Absprache aufgefrischt und gegebenenfalls angepasst werden.
§ 5.3 Nebenabreden sind nur wirksam, falls sie schriftlich bestätigt sind.
§ 5.4 Die tatsächliche Arbeitszeit des Angebotes kann abweichen und ist zusätzlich zu vergüten. Sollte dieser Fall nach Annahme des Angebotes eintreten, wird der Kunde umgehend informiert.

§ 6 Abnahme / Vertragsrücktritt

§ 6.1 Tritt der Auftraggeber vom Vertrag / angenommenen Angebot zurück oder nimmt der Auftraggeber die fertiggestellte Webseite nicht an, so gerät er in Abnahmeverzug. Im Falle des Abnahmeverzuges ist s.n.designs berechtigt, auf Vertrags- / Angebotserfüllung zu bestehen oder ersatzweise Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Als Schadensersatz kann s.n.designs 50% des, dem Auftrag zugrunde liegenden, Kaufpreises gegenüber dem Kunden einfordern.

§ 7 Widerrufsrecht

§ 7.1 Der Kunde hat das Recht, seine auf Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung ohne Angaben von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsschluss (Angebotsannahme) zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (s.n.designs, Kastanienallee 150a, 23858 Reinfeld, kontakt@sndesigns-web.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter
Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
§ 7.2 Folgen des Widerrufs. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
§ 7.3 Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen (z.B. Webseitengestaltung, Suchmaschinenoptimierung, Webhosting, o.ä.) während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
§ 7.4 s.n.designs behält sich dass Recht vor, mit der Durchführung der Dienstleistung erst nach Ablauf der zweiwöchigen Widerrufsfrist zu beginnen, sofern vorher keine ausdrückliche Zustimmung des Kunden zur Ausführung der Leistung vorliegt und der Kunde diese nicht selbst veranlasst hat.
§ 7.5 Muster-Widerrufsformular.
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An s.n.designs, Grödestieg 1, 22926 Ahrensburg, kontakt@sndesigns-web.de:
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

§ 8 Wartung / Korrekturen

§ 8.1 Wird vom Kunden ein Wartungsvertrag mit s.n.designs abgeschlossen, ist s.n.designs dafür verantwortlich, die Seiten des Kunden in den entsprechenden Zeiträumen zu kontrollieren und zu aktualisieren sowie gegebenenfalls Fehlfunktionen zu beseitigen. Es gilt der aktuelle Stundensatz von s.n.designs. Der Kunde ist während der Vertragsdauer dafür verantwortlich, dass keine Änderungen durch Dritte an den im Wartungsvertrag aufgeführten Seiten vorgenommen werden.
§ 8.2 Korrekturen und Änderungen, soweit sie 10% der reinen Entwicklungskosten nicht überschreiten, sind in den pauschalen Angebotspreisen enthalten. Bei Überschreitung ist s.n.designs auch ohne expliziten Hinweis berechtigt, die entstandenen Mehrkosten nach aktuellem Stundensatz in Rechnung zu stellen. Änderungsverlangen bedürfen der Schriftform. Für mündlich oder fernmündlich aufgegebene Änderungen kann keine Haftung übernommen werden. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses durch Erhalt der Zahlung und Übergabe der Seiten an den Kunden, übernimmt s.n.designs keine Garantie für Fehler, die durch Eingriffe des Kunden oder durch Einwirkung Dritter entstehen.
§ 8.3 Telefonische Rücksprachen oder Besprechungen werden mit 50% des aktuellen Stundensatz berechnet.

§ 9 Hosting / Domain

§ 9.1 s.n.designs garantiert nicht die Verfügbarkeit bestimmter Domainnamen und schließt eine Haftung für die zeitweise Nichterreichbarkeit der gehosteten Domain aus. Bei nicht Verfügbarkeit eines Domainnamen, schlägt s.n.designs dem Kunden alternativen vor.
§ 9.2 Die Mindestvertragslaufzeit für ein Hostingpaket, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, beträgt 12 Monate.
§ 9.3 Sofern der Vertrag nicht 8 Wochen oder 2 Monate zum Vertragsende gekündigt wurde, verlängert sich dieser automatisch um 12 Monate. Abweichungen sind möglich und schriftlich niedergelegt.
§ 9.4 Bei Nicht-Zahlung behält sich s.n.designs das Recht vor, Domains zu löschen und/oder nicht zu verlängern. Sollte ein Kunde die Rechnung für ein Hostingpaket erst nach Fälligkeit begleichen, beläuft er die Gefahr und haftet dafür selber, dass die Domain bereits gelöscht/ausgelaufen ist. Bei Möglichkeit wird s.n.designs sich darum bemühen, Domains zurück zu erlangen. s.n.designs steht hier für Auskunft gerne zur Verfügung.
§ 9.5 Ebenso behält sich s.n.designs das Recht vor, einen Zugang oder ein gesamtes Hosting-Paket zu sperren, sofern eine der folgenden Situationen eintritt: Virusbefall, Brute-Force-Attacke, Hackerangriff, Gesetzesverstoß.

§ 10 Vertragsdauer / Kündigung

§ 10.1 Hosting. Die Vertragslaufzeit für ein Hostingpaket, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, beträgt 12 Monate. Wird ein laufender Vetrag nicht innerhalb der Kündigungsfrist von 8 Wochen oder 2 Monate zum Vertragsende gekündigt, so läuft dieser automatisch 12 Monate (1 Jahr) stillschweigend weiter. Abweichungen der Kündigungsfristen sind möglich und schriftlich niedergelegt.
§ 10.2 Suchmaschinenoptimierung. Die Vertragsdauer der Suchmaschinenoptimierung beträgt, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, 4 Monate. Wird ein laufender Vertrag nicht innerhalb der Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Vertragsende gekündigt, so läuft dieser automatisch 4 Monate stillschweigend weiter.
§ 10.3 s.n.designs ist nicht verpflichtet, den Kunden kurz vor Ablauf der Kündigungsfrist erneut auf das Vertragsende zu informieren.

§ 11 Zahlungsbedingungen / Preise

§ 11.1 Ausschlaggebend sind die in dem bestätigten Angebot oder in dem Auftrag aufgeführten Preise. Die Preise verstehen sich ohne Skonto und Nachlässe.
§ 11.2 Die vereinbarte Vergütung ist entsprechend abgegebener individueller Angebote oder getroffener, schriftlicher Sondervereinbarungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzüge fällig. s.n.designs behält sich das Recht vor, eine Vorauszahlung von 50% (Höhe des Schadensersatzes bei Vertragsrücktritt) des Gesamtbetrags zu fordern (ausgenommen sind Webhosting- und Domainverträge).
§ 11.3 Sofern nicht anders vereinbart, werden Folgeaufträge, Aktualisierungen oder Erweiterungen von Webseiten oder Druckmaterialien, sowie Beratung und Support auf Stundenhonorarbasis abgerechnet.
§ 11.4 Dauert ein Auftrag über längere Zeit an, ab 31 Kalendertagen, oder erfordert er von s.n.designs hohe finanzielle Vorleistungen, so erfolgt die Vergütung der Leistungen abschlägig jeweils zum Monatsende.
§ 11.5 Soweit s.n.designs kostenlose Dienste zur Verfügung stellt, können diese jederzeit eingestellt werden. Eine Minderung-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch ergibt sich daraus nicht.
§ 11.6 Preiserhöhungen erfolgen in der Regel jährlich zum 01.01. s.n.designs behält sich jedoch vor, bei dringenden Gründen auch unterjährig Preisänderungen vorzunehmen. Für Webhosting-Verträge garantiert s.n.designs grundsätzlich eine Preisstabilität für die im Webhosting-Vertrag festgelegte Vertragsdauer. Sollten Preiserhöhungen aus unvorhersehbaren Gründen notwendig werden, kann der Kunde bis zum Ende der aktuellen Laufzeit außerordentlich kündigen.

§ 12 Teilnichtigkeit

§ 12.1 Sollte in diesen Bedingungen eine unwirksame Regelung enthalten sein, gelten alle übrigen gleichwohl. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der betreffenden Formulierung am nächsten kommt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]